Webseite für Soligorsk

Webseite für Soligorsk
Webseite für Soligorsk

Es ist vollbracht: Das erste eigene Sponsoring Projekt ist an den Start gegangen. Für die Schüler einer Schule in Weißrussland haben wir eine eigene Webseite mit unserem CMS SEOSys erstellt. Mit der Domain www.soligorsk-city.com ist die Webseite an den Start gegangen

Das Projekt findet statt an der Schule, an der Vitalys Vater als Lehrer unterrichtet - aber bereits weitere Schulen der Stadt haben sich angemeldet und möchten bei der Aktion Mitmachen. Die Schule liegt in Soligorsk, etwa 130 Kilometer entfernt von Minsk in Weißrussland (Belarus). Problem in Weißrussland – wie in vielen Teilen der Welt: Zwar kennen die Schüler das Internet haben aber keinen Zugang dazu. Wenn überhaupt kann man in der Schule surfen – selber Webseiten erstellen und mit Inhalten füllen ist praktisch nicht möglich. Und das obwohl in der technikaffinen Bergarbeiterstadt Soligorsk (hier existiert das größte Kalibergwerk in Weißrussland) haufenweise begeisterungsfähiger Jugendlicher sind.

Im ersten Schritt werden jetzt erst einmal Autoren prämiert. Jeder Schüler kann Texte über sein Leben, seine Lieben, seine Lieblingsplätze oder seine Lieblingsideen veröffentlichen. Ein Mal im Monat wird dann der beste Text mit einem kleinen Geldpreis prämiert. Die erste Gewinnerin Olga ist 16 und hat die Seite mit einer Selbst ausgedachten Legende zur Stadt Soligorsk beschenkt – die Geschichte ist so gut, das sie wahr sein könnte. Alle Warten gespannt auf den zweiten Preisträger, der wohl allerdings erst nach den 3 monatigen Ferien ausgesucht werden wird.

Auch eine Pressemitteilung zu dem Projekt haben wir herausgegeben: Wie Schüler Ihre Stadt sehen - und auch die deutsche Belarusnews.de hat berichtet.

Weitere Bereiche der Unterstützung mit Material und Wissen werden folgen. Derzeit versuchen wir, eine Webmaster mit einem DSL-Anschluss zu versorgen - nicht ganz einfach, selbst wenn man bezahlt und freundlich wartet. das machen wir jetzt bereits seit fast 4 Wochen. Schade, das die staatliche weißrussische Telefongesellschaft so langsam ist...

Datum: 10.06.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Aua – alles tut weh!
Im Haus und auch draußen: erst mal muss man kaputt machen, bevor man die Sachen reparieren oder besser restaurieren kann. Drinnen stehen zuerst die Fußböden an, draußen der Busch, der die Treppe verdeckt und das ganze Grass, das über dem Pflaster vor den unteren Eingängen und der Garage.
Mission Possible
Ich kann dachdecken! Im neuen Haus in Sinspert haben wir jetzt den Schlüssel bekommen. Die erste Aktion: Dachdecken - oder besser: Dach reparieren. Hat geklappt ...
Notartermin 30.10.2014
enn man ein Haus kauft, muss man zum Notar. Damit ist allerdings noch nicht alles geregelt. Danach dauert es ... Sachen, die einfach Bürokratie sind. Zum Nutzen von uns und dem Verkäufer - und mit Hilfe eines Notars.