Mediaup, Mona und Miss Moneypenny

Mediaup, Mona und Miss Moneypenny
Mediaup, Mona und Miss Moneypenny

Düsseldorfer Senfrostbraten – und viel Bier. Das gab es bei der Weihnachtsfeier von Mediaup. Gianfranco hatte feucht-fröhliche Beisammensein dieses mal in Telka’s Miss Moneypenny auf der Brunnenstrasse. 2 organisiert. Lange war es und Gianfranco musste beim Zahlen richtig bluten – wenn ich’s richtig mitbekommen habe.

War halt auch ein hartes Jahr in dem die Leute von Mediaup und meine Wenigkeit etwas weiter zusammengewachsen sind. Danke schön an dieser Stelle für das gute Jahr.

In Telka’s neuem Laden war ich vorher noch nicht. Wenn ich es richtig gelesen habe, macht sie ihn wieder mit Claudia. Die Tische und Stühle sind modern unbequem … aber so stattet man neue Kneipen halt aus. Telka ist hübsch wie immer und hat auch sonst nichts von Ihrem Talent eingebüßt, weitere niedliche und aufmerksame Bedienungen einzustellen – die es auch verstanden haben, mich regelmäßig mit neuem Bier zu versorgen. Mona ist ne Augenweide. So kriegt man Markus glücklich. Man merkt halt, das Telka keine „Szenegastronomin“ im schlechten Sinne ist – sie hat Ihr Handwerk anständig drauf. Miss Moneypenny in Bilk ist also – wie früher schon der Dschungel in der Altstadt oder Schmitz Katz in Flingern - eine Empfehlung.

Und der Senfrostbraten war auch extrem lecker!

Die "Gute Fee" Mona mit leerem Biertansport

Datum: 16.12.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Aua – alles tut weh!
Im Haus und auch draußen: erst mal muss man kaputt machen, bevor man die Sachen reparieren oder besser restaurieren kann. Drinnen stehen zuerst die Fußböden an, draußen der Busch, der die Treppe verdeckt und das ganze Grass, das über dem Pflaster vor den unteren Eingängen und der Garage.
Mission Possible
Ich kann dachdecken! Im neuen Haus in Sinspert haben wir jetzt den Schlüssel bekommen. Die erste Aktion: Dachdecken - oder besser: Dach reparieren. Hat geklappt ...
Notartermin 30.10.2014
enn man ein Haus kauft, muss man zum Notar. Damit ist allerdings noch nicht alles geregelt. Danach dauert es ... Sachen, die einfach Bürokratie sind. Zum Nutzen von uns und dem Verkäufer - und mit Hilfe eines Notars.